Welches Shopify Theme soll ich w├Ąhlen?

Anhand dieser 5 Punkte solltest ­čźÁ­čĆ╗ dein Shopify Theme ausw├Ąhlen.

Die Menge an Shopify Themes, die zur Auswahl stehen kann erschlagend sein, daher┬ám├Âchte ich dir das wichtigste in K├╝rze vermitteln.┬áLets go ­čÖî­čĆ╝

Kurz vorab, wir selbst verwenden nur Themes aus dem offiziellen Shopify Theme Store. Alle lizensierten Shopify Themes werden von Shopify selbst auf Herz und Nieren gepr├╝ft und wir k├Ânnen sicher sein, dass die Qualit├Ąt sehr hoch ist.


1. Budget

Kostenloses oder premium Shopify Theme? Ein Business auf die Beine zu stellen ist teuer. F├Ąngst du gerade erst an und hast ein geringes Budget, kann eines der kostenlosen Shopify Themes (mit vorlieben das Dawn Theme) f├╝r den Anfang v├Âllig ausreichend sein. Sofern keine gro├čen Codeanpassungen gemacht wurden, kannst du problemlos im Laufe der Zeit und des steigenden Umsatzes auf ein premium Theme umsteigen.

2. Produktmenge

Nachdem du dein Budget festgelegt hast, solltest du in der linke Spalte die Menge deiner Produkte angeben. Hast du bspw. eine sehr gro├če Produktpalette (├╝ber 200 Produkte), solltest du dich nach einem Warehouse Theme umschauen.

3. Design

├ťber das Design wirst du dir vermutlich am meisten den Kopf zerbrechen. Hier gibt es┬áfolgendes zu beachten:

1. Schaue nicht zu sehr auf die Branche und die Produkte, die in den einzelnen┬áBeispielthemes┬áverkauft werden. Wichtig ist viel mehr der Aufbau und der Style der Sektionen. Zuletzt haben wir bspw. ein Theme, in dessen Beispielstore Elektronikger├Ąte verkauft werden, f├╝r einen Kunstbuchverlag verwendet und das Resultat war super!

2. Jedes Theme ist in Sektionen aufgeteilt,┬ádie Legosteine, aus denen dein Onlineshop zusammen gebaut wird. Hierauf solltest du den Fokus legen. Welche Sektionen brauchst du f├╝r deinen Shop? Gef├Ąllt dir das Design und das Layout der Sektionen?

3. Schau dir auch den Header, das Navigationsmen├╝ und den Warenkorb an.

4. Mach dich nicht verr├╝ckt, am Ende sehen die meisten Themes im Store sehr ├Ąhnlich aus. Die Auswahl des Designs ist wichtig, aber am wichtigsten ist, was du sp├Ąter daraus machst!

5. Schaue dir das Design auch auf dem Smartphone an! Die allermeisten Themes sind super angepasst f├╝r Smartphone und Desktop, es gibt jedoch auch Ausnahmen. Au├čerdem┬ásehen manche Sektionen, die auf dem Desktop┬áein tollen Eindruck machen, auf dem Smartphone super langweilig┬áaus.
Beispiel gef├Ąllig? ­čĹç­čĆ╗­čĹç­čĆ╗­čĹç­čĆ╗

Sektion in Desktopansicht:

Gleiche Sektion auf Smartphone:

shopify section theme

 

4. Funktionen

Die Funktionen des Themes sind mit am wichtigsten und entscheiden dar├╝ber wie viel Geld du sp├Ąter zus├Ątzlich in Apps (je mehr desto schlechter die Performance) investieren musst! Daher ├╝berlege dir, welche Funktionen du f├╝r deinen Shop dringend brauchst und dann schaue nach Themes, die das m├Âglichst gut k├Ânnen.

Funktionen auf die du nicht verzichten m├Âchtest k├Ânnten sein:
- Videos, Megamen├╝, Filterm├Âglichkeiten, Benachrichtigung bei ausverkauftem Produkt, Popups,┬áUpsell-Funktionen usw

5. Teste und mache dir einen Gesamteindruck

Du kannst jedes Theme kostenlos testen und in dein Shopify Backend laden. Nimm drei der Themes, die es in die Endauswahl geschafft haben und lade sie in deinen Store. Dort kannst du im Customizer einfach mal alles auschecken und die Themes auf Herz und Nieren pr├╝fen.

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte. Bei Fragen schreibe uns gerne ein Nachricht!

Du hast Fragen?

Schreib uns eine Nachricht